top of page

Wertekonflikte: Die Rolle der Körperpsychotherapie bei der Burnout-Prävention


Als Körperpsychotherapeut:innen wissen wir, wie tiefgreifend psychosomatische Prozesse das Wohlbefinden beeinflussen. Burnout ist ein komplexes Phänomen, das oft mit einer Diskrepanz zwischen persönlichen Werten und dem Arbeitsumfeld zusammenhängt. Studien wie die von Huhtala et al. und Saito et al. zeigen, dass die Übereinstimmung persönlicher und organisatorischer Werte Burnout reduzieren und das Engagement erhöhen kann. Dies betont die Notwendigkeit, in der Therapie nicht nur körperliche Symptome, sondern auch die Wertekonflikte und -vorstellungen der Patient:innen zu adressieren, um ein ganzheitliches Wohlbefinden zu fördern. Aber lass uns gemeinsam einen genaueren Blick auf diese Studien werfen.


Zwei Hände, die versuchen, Puzzleteile zusammenzufügen, die nicht passen.


  • Studie von Huhtala et al. (2015): Diese Studie zeigt, dass eine ethische Unternehmenskultur, die mit den Werten der Mitarbeitenden übereinstimmt, zu geringerem Burnout und höherem Engagement führt. Dies unterstreicht die Bedeutung der Übereinstimmung persönlicher und organisatorischer Werte für das Wohlbefinden.


  • Studie von Leiter: Leiter hebt hervor, dass Wertekonflikte zu Burnout führen können. Dies betont die Notwendigkeit, in der Therapie sowohl die individuellen Werte als auch deren Übereinstimmung mit dem Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


  • Studie von Saito et al. (2018): Diese Studie zeigt, dass die Förderung intrinsischer und altruistischer Werte bei Pflegekräften sowohl Burnout reduziert als auch das Engagement erhöht. Dies weist auf die Bedeutung hin, die persönlichen Werte in der therapeutischen Arbeit zu fördern.


Diese Forschungsergebnisse verdeutlichen, wie essentiell es für die körperpsychotherapeutische Praxis ist, nicht nur körperliche, sondern auch wertebasierte Aspekte in der Behandlung von Burnout zu berücksichtigen. In diesem Sinne möchte ich die tiefe Bedeutung und Wirksamkeit von Life Potential Coaching beleuchten.


Diese Coaching-Form zielt darauf ab, Individuen dabei zu unterstützen, ihre inneren Potenziale vollständig zu entfalten und Träume in greifbare Projekte umzuwandeln. Es geht um die Konzentration auf persönliche Stärken und Werte, die durch Selbstreflexion und persönliche Entwicklung erkannt werden. Diese Methode verwandelt Träume in praktische und erfüllende Lebensziele. Studien, wie die von Huhtala et al. (2015), Leiter und Saito et al. (2018), unterstreichen die Bedeutung der Wertekongruenz und -entwicklung, um Burnout zu reduzieren und das Engagement zu steigern.


Diese Forschungsergebnisse zeigen, wie entscheidend es ist, im Coaching-Prozess ausreichend Zeit für die persönliche Wertentwicklung zu gewähren, um so das volle Lebenspotenzial zu entfalten.


-------

Quelle


Huhtala, M. et al. (2015). "The Associations between Ethical Organizational Culture, Burnout, and Engagement: A Multilevel Study." Journal of Business and Psychology, 30, 399–414.


Leiter, M.P. (2008). "A Two Process Model of Burnout and Work Engagement: Distinct Implications of Demands and Values."


Saito, Y. et al. (2018). "Work values and their association with burnout/work engagement among nurses in long-term care hospitals." Journal of Nursing Management.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page